Размер:
Цвет:
Флаг автономного округа-Югры

Natalja Komarowa: Menschliches Potential erfordert langfristige Investitionen

1 oktober 2019 12:05

Department of Public and External Relations of the Khanty-Mansiysk Autonomous Okrug – Ugra informs:

Die Gouverneurin von Jugra Natalja Komarowa nahm an der globalen Konferenz zum Thema Technologien in der Bildung "Edcrunch-2019" teil, die zurzeit in Moskau stattfindet.

Im Laufe der Podiumsdiskussion «Humankapital im Zeitalter des Wandels: Platz in der strategischen Entwicklung der Territorien" erzählte die Leiterin der Region seinen Teilnehmern über die Strategie der Aquisition und Bindung vom Humankapital im autonomen Kreis.

"Die Experten haben bestimmt, dass menschliches Potential Investitionen langfristige und Kapitalanlagen in die Ausbildung eines Individuums erfordert, — so Natalja Komarowa. — Unter anderem zeigt sich das menschliche Potential durch die Angemessenheit der Zahl der Entwicklungsgelegenheiten für den Menschen."

Die Gouverneurin hat hervorgehoben, dass die mittlere Berufsausbildung nämlich der notwendige Mechanismus ist, durch den die jüngere Generation die Fertigkeiten, Kenntnisse im gewählten Gebiet erhalten können. Laut der Leiterin der Region wird dieser Mechanismus den jungen Leuten ermöglichen, ihren Platz im Erwachsenenleben zu finden. "Der solcherweise ausgebildeter Spezialist wird früher als üblich bereit sein, Geld nicht nur sich selbst zu saturieren, sondern auch seine Familie," — sagte sie mit Zuversicht.

Was die Bedingungen für die Aquisition und Bindung von Humankapital eben in Jugra anbetrifft, erzählte die Gouverneurin, dass das Kapital langfristig in die Gewährung der würdigen Bedingungen der medizinischen Hilfeleistung, Bildung des komfortablen städtischen Lebensraums, Erhöhung der Geburtenrate und anderes angelegt wird. Es sei die grundlegenden Investitionen ihrer Meinung nach.

Alle notwendigen Bedingungen für die Entwicklung der wettbewerbsfähigen Bildungstätigkeit sind im autonomen Kreis auch gebildet.

"In Übereinstimmung mit den globalen Standards müssen wir jetzt das Humankapital ins Geldkapital übertragen, es zum Mittel der weiteren Entwicklung des Landes, der Region, Stadt, Famile zu machen, — betonte Natalja Komarowa. — Ich bin der Meinung, dass nach Erfüllung der Anforderungen des konkreten Menschen sogar alle anderen Ausgaben erledigt werden. Das erste, was jeder Spezialist beachtet, ist das Gehaltsniveau. Zum zweiten wird das Niveau von der Gesundheit, Lebens- und Arbeitsbedingungen akzeptiert. Man muss mit dem Fachkräftemangel mit verkehrsüblichen Instumenten arbeiten."

Die Gouverneurin hat Teilnehmern der Veranstaltung mitgeteilt, dass der natürliche Bevölkerungszuwachs im autonomen Kreis gesichert ist.

Der stellvertretende Minister für Bildung Russlands Marina Rakowa hat im Laufe der Diskussion festgestellt, dass die Kultur der Familie Entwicklung des menschlichen Potenzials ernsthaft beeinflusst. Sie forderte die Leiter der Föderationssubjekte Russlands zu mehr Aufmerksamkeit für diesen Bereich wie für andere auf.

Der Stand von Jugra-Region arbeitete während der Konferenz "Edcrunch". Das war der einzige Stand von Föderationssubjekten, der eine digitale Bildungsplattform präsentiert hat.

Dank dieser Technologie können die Schüler zum Beispiel bestimmte und für die Zukunft wichtige Aufgaben selbstständig vor sich zu stellen und den Progress gemeinsam mit den Eltern zu beobachten.

Die jungen Jugra-Einwohner werden direkt auf diesem Plattform imstande sein, ihre Hausaufgaben zu bekommen, sie online zu erledigen und gleich die Noten zu erhalten. Das Kreisministerium für Bildung und Jugendpolitik wird dieser Instrument ermöglichen, das Bildungsniveau in den Gemeinden auf Tagesbasis zu bewerten.

Es ist zu erinnern, dass die globalenKonferenz zum Thema Technologien in der Bildung "Edcrunch-2019" vom 1 bis 2 Oktober in Moskau stattfindet.

Diese Europas größte Bildungskonferenz wird zum sechsten Mal auf der jährlichen Basis durchgeführt und vereint die Experten der globalen Bildungs-, Wirtschafts- und Geschäftsgemeinschaften im Bereich der neuen Bildungstechnologien.

Im Laufe der Veranstaltung wählen die führenden Universitäten des Landes Partner für sich und schließen mit ihnen die Präliminarverträge ab.

Die Konferenz ermöglicht den Teilnehmern, die besten Erfahrungen der Unterrichtstransformation durch den Einsatz digitaler Technologien zu erlernen und zu übernehmen, die Distanz in der Zugänglichkeit zu guter Bildung zu vermindern.


Back to the list