Размер:
Цвет:
Флаг автономного округа-Югры

In Jugra wird die Vorbereitung des Filmfestivals „Der Geist des Feuers-2021“ fortgesetzt

25 november 2020 14:54

Department of Public and External Relations of the Khanty-Mansiysk Autonomous Okrug – Ugra informs:

Die Vorbereitung des 19. Internationalen Festivals der Filmdebüts „Der Geist des Feuers“ („Duch ognja“), dessen Wettbewerbs- und Spezialprogramme sowie der Wettbewerb von Filmprojekten aus den Ländern des Arktischen Rates wurden heute in der Sitzung des Organisationskomitees besprochen.

Sie fand in Form einer Videokonferenz unter dem Vorsitz von Natalja Komarowa, der Gouverneurin von Ugra, statt. Daran nahmen der Präsident des Festivals der Filmdebüts Sergei Solowjow, die Vizepräsidentin des Festivals und Drehbuchautorin Marija Swerewa, der Vorsitzende der Auswahlkommission und Filmkritiker Boris Nelepo sowie die Leiter von entsprechenden Departements und Einrichtungen im Autonomen Kreis teil.

Natalja Komarowa bemerkte, dass sie bereit sei, den Vorschlag von Sergei Solowjow über die mögliche Verschiebung der Festivaltermine von Ende Februar auf den Zeitraum zwischen dem 11. und 16. März zu unterstützen. Sergei Solowjow zufolge sei die Wahrscheinlichkeit, dass in dieser Zeit zum Festival auch die ausländischen Gäste kommen, viel höher.

„Ich halte das für möglich. Im März wird das Festival seinen traditionellen Frühlingscharakter wohl nicht verlieren, es besteht auch die Hoffnung, dass sich die epidemiologische Lage zu diesem Zeitpunkt verbessert. Bis März wird man auch mit der Ausstattung des großen Zuschauerraums im Konzert- und Theaterzentrum Ugra-Classic mit neuer moderner Filmtechnik fertig sein, um da die Filme aus dem Programm des Festivals vorführen zu können“, sagte die Leiterin der Region.

Die amtierende Leiterin des Konzert- und Theaterzentrums Ugra-Classic Jana Malzewa teilte mit, dass die Vorbereitung auf das Filmfestival „Der Geist des Feuers“ nach dem festgestellten Zeitplan läuft. Alle Programme werden vom Organisationskomitee in zwei Formen jeweils in den Zuschauerräumen und als Online-Übertragungen vorbereitet.

„Seit dem 6. November 2020 kann man sich für das Wettbewerbsprogramm anmelden. Wir bekommen ganz viele Anmeldungen für den Wettbewerb der Mikrofilme aus Aserbaidschan, Ägypten, Krasnodar“, so Jana Malzewa.

Ihr zufolge werde man im Jahre 2021 auch ein für die Weltgeschichte wichtiges Ereignis wie 60 Jahre nach dem ersten bemannten Raumflug feiern. Das kreative Kinderlabor „Kurs Richtung Filmkunst“ wird dieses Thema im Programm des Festivals aufgreifen und unterstützen. Die Nachwuchsfilmleute werden sich mit den Besonderheiten und Verfahren zur Herstellung von Spezialeffekten in den Filmen bekannt machen, als Hauptthema des Programms wurde „Die Odyssee im Weltraum 2021“ gewählt.

Im Rahmen des Festivals findet auch eine Mosfilm-Ausstellung statt, die dem 80-jährigen Jubiläum des bedeutenden sowjetischen Kameramanns Pawel Lebeschew gewidmet ist. Der Lebeschew-Preis wird von der Kamerajury des Festivals „Der Geist des Feuers“ in der Kategorie „Für die beste Kameraführung“ verliehen.

„Pawel Lebeschew machte bei der Herstellung von unzählig vielen Filmen mit. Darunter sind „Der weißrussische Bahnhof“, „Verraten und verkauft“, „Sklavin der Liebe“, „Unvollendete Partitur für ein mechanisches Klavier“, „Die Auserwählten“, „Assa“, „Gefangen im Kaukasus“, „Der Barbier von Sibirien“. Wir wollen Alexei Lebeschew, den Sohn des herausragenden Kameramanns, der die Dynastie fortsetzt und als Kameramann und Colorist arbeitet, als Ehrengast einladen“, teilte Jana Malzewa mit.

Marija Swerewa schlug ihrerseits vor, das Programm des Festivals zu erweitern.

„Momentan läuft im zentralen Fernsehen der Film „Iwan der Schreckliche“. Die Produzenten und der TV-Sender haben uns angeboten, bei dem Filmfestival „Der Geist des Feuers“ eine Ausstellung von Kostümen zu organisieren, die vor Kurzem erfolgreich in Moskau durchgeführt wurde. Die Kostüme sind sehr eindrucksvoll, sie wurden von den Models präsentiert“, so Marija Swerewa.

„Ich denke, diese Ausstellung kann unser Festival nur attraktiver machen“, unterstützte die Initiative die Leiterin der Region.

Das Organisationskomitee schenkte viel Aufmerksamkeit auch der Besprechung und der Wahl von Betreibern von Online-Plattformen für die Übertragung der Filme.

„Zusammen mit dem Generalsponsor des Festivals muss man alle Pro- und Kontra-Argumente abwägen. Dann muss man die getroffene Entscheidung mit dem russischen Kulturministerium abstimmen und testen. Das muss man schnell machen und dann sich weiter bewegen“, teilte Natalja Komarowa den Mitgliedern des Organisationskomitees als Zielsetzung mit.

Das Filmfestival „ Der Geist des Feuers“ findet vom 11. bis 16. März 2021 statt. Die feierliche Eröffnung und die Schlusszeremonie des Filmfestivals werden am 12. und 15. März durchgeführt.


Back to the list