Размер:
Цвет:
Флаг автономного округа-Югры

Abgeordnete der Staatsduma

Staatsduma der föderalen Versammlung der Russischen Föderation

Gemäß der Verfassung der Russischen Föderation werden 450 Abgeordnete in die Staatsduma der Föderalversammlung der Russischen Föderation gewählt.

Die Hälfte der Abgeordneten - 225 Personen - wird in Einmandat-Wahlkreisen gewählt: ein Abgeordneter aus jedem Wahlkreis. Darüber hinaus müssen die Wahlen alternativ sein: In jedem dieser Wahlkreise müssen mindestens zwei Kandidaten vorhanden sein. Die verbleibenden 225 Staatsduma- Abgeordneten werden in einem föderalen Wahlbezirk gewählt, proportional der Stimmen die für föderale Listen der Kandidaten abgegebenen wurden. Diese Kandidaten werden von Wahlverbänden und Wahlblöcken nominiert. Bei den Wahlen von Staatsduma -Abgeordneten wird daher ein gemischtes Wahlsystem angewendet. In Einmadat-Wahlkreisen (es gibt 225 davon) werden die Wahlergebnisse nach dem Mehrheitswahlsystem der relativen Mehrheit bestimmt. Die Ergebnisse der Abstimmung für Kandidaten aus den föderalen Listen in einem einheitlichen föderalen Wahlbezirk werden nach einem proportionalen Wahlsystem ermittelt. Der einheitliche föderale Wahlbezirk umfasst das gesamte Gebiet der Russischen Föderation.

Die Wahlen zur Staatsduma der sechsten Versammlung fanden am 18. September 2016 statt.

Nach den Ergebnissen der Wahlen erhielt die Partei "Einiges Russland" 343 Mandate, die Kommunistische Partei der Russischen Föderation - 42, die LDPR - 39, Gerechtes Russland - 23 Mandate, die Partei „Rodina“-1, die „Bürgerplattform“ -1, ein Mandat ging an einen selbsternannten Kandidaten.