Размер:
Цвет:
Флаг автономного округа-Югры

Interregionale und internationale Kooperation

Internationale, interregionale und außenwirtschaftliche Aktivitäten des Autonomen Kreises von Khanten und Mansen-Jugra werden gemäß dem vom Präsidenten der Russischen Föderation genehmigten außenpolitischen Konzept der Russischen Föderation, den Empfehlungen des russischen Außenministeriums, der Strategie der sozioökonomischen Entwicklung des Autonomen Kreises von Khanten und Mansen bis 2020 und für den Zeitraum bis 2030 durchgeführt.

Eine wichtige Reserve für bilaterale Beziehungen zu Ländern und Regionen in den Bereichen Handel, Wirtschaft, Humanität usw. ist die interregionale Zusammenarbeit des Autonomen Kreises von Khanten und Mansen. Zum 31. Dezember 2019 galten auf dem Gebiet des Autonomen Kreises 28 Kooperationsdokumente, darunter sind:

-              7 Abkommen zwischen der Regierung des Autonomen Kreises und Regionen ausländischer Staaten (Selbstverwaltung der Region Zala der Ungarischen Republik, Region Varna der Republik Bulgarien, Region Südmähren der Tschechischen Republik, Region Banskobystritsa Regionaler Selbstverwaltung der Slowakischen Republik, Regionalunion der Gemeinden Päijät-Häme der Republik Finnland, Provinz Homs der Syrischen Arabischen Republik, Mogilev Regionales Exekutivkomitee der Republik Belarus), 1 Absichtserklärung mit staatlichen Behörden des ausländischen Staates (Albert Provinz von Kanada), 3 Absichtserklärungen mit staatlichen Behörden der Republik Belarus, Vereinbarung mit der Regierung der Republik Belarus (insgesamt - 12 Dokumente).

-              16 Abkommen über die Zusammenarbeit lokaler Selbstverwaltungsorgane des Autonomen Kreises von Khanten und Mansen-Jugra mit ausländischen Partnern: Brno der Tschechischen Republik, Banska Bystrica der Slowakei, Chaoyang der Volksrepublik China, Zalaegerszeg Ungarn, Katerini Griechenland, Porvoo Finnland, Gomel, Shklov der Republik Belarus, Kritschewsky Kreisexekutivkomitee der Republik Belarus, Iwano-Frankowsk Ukraine, Exekutivkomitee der Stadt Cherson Ukraine, Jurmala Lettland, Selbstverwaltung der Stadt Riga Lettland, Burgas Republik Bulgarien.

Die internationale Zusammenarbeit der Gemeinden des Autonomen Kreises mit den Gemeinden des Auslandes hat sich intensiviert. Am 24. März 2019 wurde ein Kooperationsmemorandum zwischen der Stadt Kogalym des Autonomen Kreises von Khanten und Mansen-Jugra und der Stadt Burgas der Republik Bulgarien unterzeichnet. Unter seinen Zielen ist die Entwicklung der bilateralen Wirtschaftsbeziehungen und des Handels zu stärken Verbindungen, Sportförderung und Realisierung des touristischen Potenzials der beiden Städte. Am 28. Juni 2019 wurde zwischen dem Exekutivkomitee des Bezirks Krichevsky (Republik Belarus) und der Verwaltung der Stadt Njagan (Russische Föderation) ein Abkommen über die Zusammenarbeit in den Bereichen Handel, Wirtschaft, Wissenschaft, Technik und Kultur unterzeichnet. Die Stadt Urai erwägt die Möglichkeit, ein Dokument über die Kooperation mit einer Munizipalgebilde der Republik Usbekistan zu unterschreiben.

Im autonomen Kreis arbeiten die Honorarkonsulate der Tschechischen und Slowakischen Republiken.

Im Jahr 2019 arbeitete der Autonome Kreis von Khaten und Mansen-Jugra mit 7 internationalen Organisationen zusammen: den Vereinten Nationen, der Weltbank, der UNESCO, der Internationalen Organisation der nördlichen Regionen "Nordforum", dem Kongress der lokalen und regionalen Gebietskörperschaften des Europarates, der Vereinigung "Rentierhirten der Welt" » und mit dem Internationalen Schachverband (FIDE).

Um die Geschäftswelt besser über das Potenzial des Autonomen Kreises zu informieren, werden die Informationen seit Dezember 2013 in englischer, deutscher und chinesischer Sprache auf der einheitlichen offiziellen Website der staatlichen Behörden des Autonomen Kreises von Khanten und Mansen-Jugra veröffentlicht.

Im Jahr 2019 haben behördliche Vertreter des Autonomen Kreises von Khanten und Mansen-Jugra an 124 internationalen Veranstaltungen teilgenommen, und zwar:

1.            38 Veranstaltungen im Ausland: Besuche der Gouverneurin des autonomen Kreises der Republik Ungarn, der Bundesrepublik Deutschland, der Französischen Republik, der Volksrepublik China, der Republik Serbien; Besuche der stellvertretenden Gouverneure des Autonomen Kreises der Vereinigten Staaten von Amerika, der Französischen Republik, der Italienischen Republik und der Volksrepublik China.

2.            18 Veranstaltungen in den Subjekten der Russischen Föderation: Teilnahme der Gouverneurin des autonomen Kreises am Gaidar-Forum, am Internationalen Wirtschaftsforum in Sankt Petersburg, am Internationalen Forum „Arktis- das Territorium für Dialog“, an der globalen Konferenz über die Technologien im Bereich der Bildung „Edcrunch-2019“; das Treffen der Gouverneurin des autonomen Kreises mit den Vertretern des diplomatischen Korps der Republik Aserbaidschan in der Russischen Föderation, Treffen der stellvertretenden Gouverneure des Autonomen Kreises mit Vertretern des diplomatischen Korps der BRICS-Staaten und Afrika;

3.            6 Präsentationen und Ausstellungen;

4.            39 Besuche des Autonomen Kreises von Vertretern des Auslandes: Besuche von Vertretern des diplomatischen Korps der Republik Indien, der Republik Südafrika, der Republik Sierra Leone, der Republik Ghana, der Republik Kamerun, der Föderativen Republik Brasilien, der Republik Ungarn, der Republik Usbekistan , der Republik Kirgisistan, der Französischen Republik.

5.            23 internationale Veranstaltungen fanden auf dem Territorium von Jugra statt, unter anderem mit Unterstützung von Föderalbehörden: die XVII. Internationalen Festspiele der Filmdebüts "Der Geist des Feuers“, das II. Internationale wissenschaftspraktische Jugendforum "Erdölhauptstadt", die Billard-Weltmeisterschaft "Kombinierte Pyramide", das Internationale Forum "Jahr der indigenen Sprachen in Russland", das Industrieforum von Jugra, der VII. Jugra-Skimarathon, die XVII. Internationale Umweltaktion "Retten und Aufbewahren" unter der Schirmherrschaft von UNESCO und von der internationalen Organisation der nördlichen Regionen "Nordforum", die V. Internationale Konferenz "Entwicklung der pädagogischen, kulturellen und wissenschaftlichen Beziehungen zu im Ausland lebenden Landsleuten. Förderung der Erhaltung des russischen geistigen und kulturellen Umfelds", das XXIII. Internationale Ökologische Fernsehfestival " Retten und Aufbewahren“, das XI. Internationale IT-Forum unter Beteiligung der BRICS- und SOZ-Staaten, die zweite internationale Konferenz "Information und Kommunikation im digitalen Zeitalter: Explizite und implizite Auswirkungen", der internationale Einbaum-Wettkampf um den Pokal der Gouverneurin des Autonomen Kreises von Khanten und Mansen-Jugra, der FIS Rollerski-Weltpokalwettbewerb, FIDE World Chess Cup 2019, das internationale Freistilturnier um den W. Semenow-Pokal, der Internationale inklusive Bankdrücken-Wettkampf um die Preise von Meistern und Spitzenkönnern E.Isakow und A.Worobjow, das internationale geisteswissenschaftliche Forum „Bürgerliche Initiative der Regionen der 60. Breite", der fünfte Nördliche Internationale Archäologiekongress.

                                                        Außenhandelsumsatz

Der Außenhandelsumsatz des autonomen Kreises im Jahr 2019 zeigte einen Abwärtstrend und belief sich auf 19.812,14 Mio. US-Dollar (4,1% weniger als im Jahr 2018). Die Fernausländer machten 94,8% des gesamten Handelsumsatzes der Region aus, die GUS-Länder 5,2%.

Der Import betrug 2,3% des Außenhandelsumsatzes des Autonomen Kreises, 97,7% gingen auf die Exportlieferungen zurück. Der Deckungsgrad der Exporte mit den Importgütern beträgt das 41,7-fache.

Die Exporte von Waren und Dienstleistungen des Autonomen Kreises beliefen sich im Berichtszeitraum auf 19.348,4 Millionen US-Dollar, das ist 4% weniger als das Exportvolumen im Jahr 2018. 94,9% der exportierten Waren gehen in die Fernausländer.

Die Hauptarten der exportierten Waren:

- mineralischer Brennstoff, Erdöl und Produkte ihrer Destillation, bituminöse Substanzen, mineralische Wachse;

- Holz und Holzprodukte, Holzkohle;

- Luftfahrzeuge, Raumfahrzeuge, ihre Teile

Das Erdöl macht 99,4% der gesamten Exporte der Region aus. Die Produkte werden in 61 Länder der Welt geliefert.

Die wichtigsten Handelspartner im Export des autonomen Kreises sind: die Niederlande - 32,9% (der Gesamtexporte), China - 20,5%, Deutschland - 12,7% und Weißrussland - 4,9%.

Die Importe von Waren und Dienstleistungen in den Autonomen Kreis beliefen sich auf 463,74 Millionen US-Dollar, was 6,8% weniger als das Importvolumen im Jahr 2018 ist, dabei kommen 91% der importierten Waren aus Fernausländern.

68 Länder liefern ihre Produkte an den Autonomen Kreis. Im Jahr 2019 wurden die meisten Waren aus den USA importiert 42,6% (der gesamten Importe), aus China - 22,1%, Weißrussland - 7,5%, Deutschland - 5,9%.

In der Importstruktur herrschen folgende Warengruppen vor:

-              Kernreaktoren, Kessel, Geräte und mechanische Vorrichtungen, deren Teile - 58,9% (der gesamten Importe);

-              Erzeugnisse aus Eisenmetallen - 8,9%;

-              Luftfahrzeuge, Raumfahrzeuge, ihre Teile - 8,1%;

-              elektrische Maschinen und Anlagen, deren Teile; Tonwiedergabe- und Aufnahmegeräte; Geräte zur Aufnahme und Wiedergabe von Fernsehsignale; ihre Teile und Zubehör - 7,2%.