Размер:
A A A
Цвет:
C C C C
Флаг автономного округа-Югры

Interregionale und internationale Kooperation

Jedes Jahr besuchen die Region die Verwalter der Staatsorgane, die Verwalter der Subjekte der Russischen Föderation, Vertreter vom diplomatischen Korps der ausländischen Länder, staatlichen Unternehmen. Im Jahr 2012 besuchten den Autonomen Bezirk 30 Delegationen, darunter 26 Delegationen aus dem Ausland und den GUS- Ländern und 4 Delegation aus der Russischen Föderation.

Die Hauptzwecke des Besuchs ist die Bekanntschaft mit der sozialwirtschaftlichen Situation in Jugra, die Teilnahme an internationalen Veranstaltungen, die Besprechung der Zusammenarbeit im Bereich der Wohnungs-und Kommunalwirtschaft und Energieeffizienz, im Servicebereich an Öl-und Gasfeldern, sowie im Bereich vom Transport und der Forstwirtschaft, im Bereich der Entwicklung der Erholung im Winter, im Bereich vom Volktourismus und der Kurortlehre, im Bereich der Bildung, Wissenschaft, Kultur und Kunst.

Auf dem Territorium der Region arbeiten 2 Honorarkonsul der Tschechischen Republik und der Slowakischen Republik.

Die Regierung der autonomen Region unterzeichnete und realisiert Protokolle über Zusammenarbeit mit den staatlichen Behörden der Republik Belarus, mit den Regionen des Auslands: die Provinz Alberta (Kanada), das Gebiet Zala (die Republik Ungarn), die Region Varna (Bulgarien) , Südmähren (die Tschechische Republik) , selbstverwaltetes Gebiet Banskabystriza (die Slowakische Republik), Gebiet Luhansk und Kharkiv (die Ukraine).
Seit 1994 ist die autonome Region  ein Mitglied der Internationalen Vereinigung "Nördliches Forum".

Die Teilnahme am "Nördlichen Forum" ermöglicht dem Bezirk die Zusammenarbeit mit internationalen Organisationen wie das Programm der Entwicklung der Organisation der Vereinten Nationen, der Arktische Rat , das Netzwerk der regionalen Regierungen für eine nachhaltige Entwicklung, das weltweite Forum der Verbände der Regionen zu entwickeln.
Der Autonome Kreis der Chanten und Mansen Jugra wirkt auch mit internationalen Organisationen zusammen: UNESCO, der Kongress der lokalen und regionalen Behörden des Europarates, IBU, FIDE.

Es besteht eine Zusammenarbeit auf der Linie der finno-ugrischen Beziehungen. Vertreter der indigenen Völker der autonomen Region sind Mitglieder des Beratenden Ausschusses der finno-ugrischen Völker.

Die Hauptrichtungen der Entwicklung der außenwirtschaftlichen Tätigkeit sind Außenhandel, Gewinnung von ausländischen Investitionen. Der Außenhandelsumsatz der autonomen Region im Jahr 2012 betrug $ 22.487 Mio. Aufs Ausland fällt 99,7% des Gesamtumsatzes der Region, auf die GUS-Länder - 0,3%.

Der Autonome Kreis der Chanten und Mansen Jugra unterstützt im Rahmen von Vereinbarungen die interregionalen Beziehungen mit 23 Subjekten der Russischen Föderation: Moskau, Sankt Petersburg, Tjumen , der Autonome Bezirk dder Jamal-Nenzen, das Gebiet Nischni Nowgorod, das Gebiet Kurgan, das Gebiet Kaliningrad, das Gebiet Chelyabinsk, das Gebiet Tomsk, Swerdlowsk Region, die Republik Tschuwaschien, die Republik Tatarstan, Krasnodar, das Gebiet Orel, das Gebiet Jaroslawl, das Gebiet Omsk, die Udmurtische Republik, die Republik Kalmückien, das Gebiet Kirov, das Gebiet Tambow, das Gebiet Pskow, die Republik Baschkortostan, das Gebiet Ivanovo.
Die Region wirkt mit interregionaler Assoziation des wirtschaftlichen Zusammenwirkens zusammen. Der Bezirk ist ein Mitglied der interregionalen Assoziation "Sibirisches Abkommen", und der   interregionalen Assoziation „Großer Ural“.

Der Autonome Kreis der Chanten und Mansen Juggra wirkt mit im Ausland lebenden Landsleuten zusammen.

Es sind direkte Kontakte mit den Organisationen der Landsleute in Deutschland, der Republik Bulgarien und der Ukraine geknüpft.

Die wichtigsten Bereiche der Zusammenarbeit sind die Entwicklung von kleinen und mittleren Unternehmen, die Verbreitung der russischen Sprache und Kultur, die Zusammenarbeit in der Wissenschaft und in der Bildung, sowie auch in der Jugendpolitik.

Die Zusammenarbeit wird mit der Föderalagentur für die Gemeinschaft der Unabhängigen Staaten und die Internationale Humanitäre Zusammenarbeit der Landsleute durchgeführt, die im Ausland leben.