Размер:
A A A
Цвет:
C C C C
Флаг автономного округа-Югры

Der Sport

Jugra ist über seine Grenzen hinaus bekannt als Austragungsort von großen internationalen und nationalen Sportveranstaltungen. Im autonomen Kreis werden jährlich mehr als 400 Sport-Veranstaltungen auf lokaler, nationaler und internationaler Ebene durchgeführt. Die wichtigsten unter ihnen sind: Schach-Turniere, die Grand Prix-Schachmeisterschaft der Frauen; der offene Wettbewerb im Langlauf Jugraer Ski-Marathon "UGRA-LOPPET"; die Weltmeisterschaft im Schnellschach und Blitzschach unter den Frauen; internationale Schachturnier "A. E. Karpow"; der Cup der Erdöl-produzierenden Länder im Boxen zum Gedenken an den Entdecker der Jugorsker Erdölförderstätte F. Salmanow ; Internationale Wettbewerbe um den Pokal des Gouverneurs von Jugra im Oblas-Rudern (sibirische Einbaum-Paddelboote), das Turnier SCI***; die Billard-Weltmeisterschaft «Freie Pyramide».

Im ersten Halbjahr 2014 haben 1 486 Athleten Medaillen gewonnen, darunter 541 Mal Gold auf weltweiter und russischer Ebene. Auf dem Territorium des autonomen Kreises wurden 29 nationalen und 5 internationalen Wettbewerbe durchgeführt.

Triumphierend traten die Athleten Jugras zu den XXII Olympischen Winterspiele und XI Paralympischen Spiele in Sotschi an und brachten dem Jugra-Kreis zwei Goldmedaillen (Alexander Lechkow - Ski-Rennen, Alexej Wolkow – Biathlon) und drei silberne Medaillen (Alexander Lechkow - Ski-Rennen, Ekaterina Schumilowa - Biathlon, das Team-Sledge-Hockey-Spieler in der Zusammensetzung Konstantin Schichow, Wladimir Litwinenko, Wasilij Warlakow, Nikolai Terentjew).

An sieben Sportler Jugras wurden Staatliche Auszeichnungen verliehen. Mit dem Orden der Freundschaft wurde Alexej Wolkow und Alexander Lechkow ausgezeichnet, mit der Medaille des Ordens «Für Verdienste vor dem Vaterland» ersten Grades wurde Ekaterina Shumilowa und «Für Verdienste vor dem Vaterland» vierten Grades – Konstantin Schichow, Wladimir Litwinenko, Wasilij Warlakow, Nikolai Terentjew ausgezeichnet.

Auszeichnungen des Autonomen Kreises wurden an 25 Trainer, Sportler-Ausbilder und Experten der Institutionen im Bereich des Sports des Autonomen Kreises verliehen.

Angesichts der bedeutsamen Ergebnisse der Sportler Jugras, aber auch wegen des hohen Niveaus bei der Durchführung von Wettbewerben der Internationalen Katedurch unseren Autonomen Kreis wurde Jugra das Recht übertragen, Gastgeber der XVIII Olympischen Winterspiele der Gehörlosen 2015, die in der Stadt Chanty-Mansijsk vom 28. März bis 5. April 2015 stattfanden, zu sein.

Im Autonomen Kreis wird der Entwicklung des Behinderten-Sports große Aufmerksamkeit gewidmet. Mit dieser Gruppe von Menschen arbeiten Spezialisten in adaptiven Sportzentren.

Darüber hinaus entwickeln sich in der Region die nationalen Sportarten der ureingesessenen Völker des Nordens. Das sind der Nordische Mehrkampf, Rennen auf Rentieren und in sibirischen Einbaum-Ruderbooten, Jagd-Biathlon, nationaler Kampfsport. Etwa tausend Chanten und Mansen beschäftigen sich mit diesen Sportarten und erfolgreich handeln auf den Allrussischen und internationalen Wettbewerben.

Im Jahr 2013 und im ersten Halbjahr 2014 haben 230 Athleten den Titel «Meister des Sports Russlands», 13 Athleten den Titel «Meister des Sports Russland der internationalen Klasse » 11 Athleten Ehrentitel «Verdienter Meister des Sports», 4 Trainer den Ehrentitel «Verdienter Trainer Russlands» erhalten.

Sportler Jugras trainieren auf der Basis von 55 Kinder-und Jugend-Sportschulen, im Zentrum der sportlichen Vorbereitung der Nationalmannschaften Jugras und im College-Internat der Olympischen Reserve Jugras. Mit ihnen arbeiten 5500 Trainer.

Nach den Ergebnissen der Auftritte bei russischen und internationalen Wettbewerben in olympischen, nicht-olympischen, paraolympischen, Gehörlosen-Sportarten sowie Sportarten, die in das Programm von weltweiten speziellen Sportspielen fallen werden von der Regierung des Chanty-Mansijsker Autonomen Kreises – Jugra Stipendien und einmalige Zahlungen an Athleten und Ihrer Trainer, Spezialisten auf dem Gebiet von Körperkultur und Sport vergeben.